DER WOHL GEFIEDERTSTE CHARITY-KALENDER DES JAHRES!

 

 

PIPIRELLI ist der erste ästhetische Kalender seiner Art – Männermodels mit Charakter präsentieren Hühner mit Geschichte. Der komplette Erlös des Charity-Kalenders geht an das 1. österreichische Hühnertierheim & Gnadenhof  „Pipiland” des Vereins „Rette (d)ein Huhn”, welcher sich der Rettung ausgedienter Legehennen verschrieben hat. 

 

 


Wer steckt hinter Pipirelli?

Die Hauptaufgabe unseres Vereins ist es, ausgediente Legehennen vor der Schlachtung zu bewahren und diese auf artgerechte Lebensplätze zu vermitteln, wo sie in Würde alt werden dürfen und nicht mehr ausgebeutet werden. In Absprache mit den Eierbetrieben holen wir diese Hennen und vermitteln sie österreichweit zu privaten Tierfreunden. So können wir im Jahr ca. 1500 Hennen und Hähne aus dem System der Eierindustrie retten. Neben unserer Vermittlungstätigkeit betreiben wir auch das 1. Österreichische Hühnertierheim & Gnadenhof PIPILAND in Bad Deutsch Altenburg, wo behinderte, verletzte, ausgesetzte oder rekonvaleszente Hühner untergebracht sind. Hier nehmen wir auch offiziell behördlich beschlagnahmte Hühner aus schlechter Haltung auf. Dies ist ein großes Problem, da alle herkömmlichen Tierheime auf Hunde, Katzen, Kleintiere etc. ausgelegt sind und sehr oft die Möglichkeiten zur Aufnahme von Hühnern nicht gegeben sind. Das tun wir ohne staatliche Förderung, da es für Nutztiere immer noch den Weg der Verwertung (sprich Schlachtung) gibt. Wir finanzieren uns rein durch Eigenleistung und die für uns so wichtigen Spenden.

„Rette (D)ein Huhn“ wurde 2013 auf auf Initiative von Nina Hofstädter gegründet. Sie arbeitete damals als Redakteurin und konnte durch einen Artikel einen Blick hinter die Fassaden der Großbetriebe erhaschen. Was sie da sah, konnte so nicht sein … Nach vielen Kursen und Ausbildungen sind wir seit 2015 ein gemeinnütziger, eingetragener Verein, seit 2016 offizielles Tierheim mit Gnadenhof.